Verzeichnis erstellen

Verzeichnis anlegen

Um ein Verzeichnis anzulegen schalten Sie im Kurs oben rechts die Bearbeitung ein

Bearbeiten einschalten.jpg

Klicken Sie in Ihrem Kurs auf Material anlegen.jpg und fügen Sie die Aktivität Verzeichnis hinzu.

Verzeichnis anlegen.jpg


Verzeichnis Grundeinträge.jpg

In den Grundeinträgen geben Sie einen Namen und eine Beschreibung des Verzeichnis ein. Die Beschreibung kann auch auf der Kursseite zur Erläuterung angezeigt werden.

Sobald das Verzeichnis erstellt ist, ist es möglich im gleichen Arbeitsschritt auch noch eine oder mehrere Dateien hinzuzufügen.

In welcher Form Ihnen das Verzeichnis angezeigt wird, bestimmen Sie selbst (Symbole, Liste, Hierarchie). Verzeichnis Anzeige.jpg

Natürlich können Sie auch weitere Unterverzeichnisse anlegen, indem Sie auf Verzeichnis erstellen (1) klicken und den gewünschten Verzeichnisnamen eingeben. In der Breadcrumb-Navigation (2) können Sie sich einerseits hin- und herbewegen, andererseits sehen Sie jeweils, wo Sie sich gerade befinden.

Neues Verzeichnis.jpg

Den Teilnehmenden wird dies als Baumstruktur angezeigt.

Verzeichnisbaum.jpg

Wenn Sie nachträglich weitere Dateien in ein Verzeichnis hochladen müssen, klicken Sie auf Verzeichnis bearbeiten und wählen wiederum Datei hinzufügen

Verzeichnis neueDatei.jpg

oder ziehen Sie die Dateien per Drag&Drop in das dafür vorgesehene Feld. Sie können dazu auch in den Verzeichnisnamen klicken und in der folgenden Ansicht auf Bearbeiten.

Verzeichnis Dateien.jpg

Sämtliche Änderungen innerhalb von Verzeichnissen müssen unbedingt mit Änderungen speichern abgeschlossen werden.

Mit einem Klick auf eine abgelegte Datei öffnet das Dialogfenster. Dort haben Sie die Möglichkeit verschiedene Aktionen (abhängig vom Dateityp) auszuführen, z.B. Herunterladen, Löschen, Entpacken oder den Pfad zu ändern, sprich die Datei in ein anderes (Unter-)Verzeichnis zu verschieben.

Verzeichnis Dateifenster.jpg

ZIP-Datei hochladen

Grössere Datenmengen in Form mehrerer Dateien laden Sie am einfachsten per Drag&Drop hoch. Sie können aber auch den Inhalt ganzer Ordner gezippt hochladen, in Moodle entpacken und so den Arbeitsaufwand etwas reduzieren.

  • Wählen Sie ein bestehendes Verzeichnis oder legen Sie ein neues Verzeichnis an.
  • Legen Sie auf dem eigenen Rechner einen Ordner mit der gewünschten Dateistruktur (inkl. Unterordner) an und erstellen Sie daraus eine Zip-Datei. Dabei ist es wichtig, die Namenskonventionen für das Internet zu beachten (keine Umlaute und Leerzeichen im Dateinamen).
  • Klicken Sie im Kursbereich oder Navigationsblock auf das entsprechende Verzeichnis (nicht auf das Symbol für Bearbeiten) und erst in der folgenden Ansicht auf die Schaltfläche Bearbeiten.
Verzeichnis Dateien.jpg

Wählen Sie anschliessend Datei hinzufügen und laden Sie Ihre Zip-Datei hoch.

Verzeichnis neueDatei.jpg

In der Ansicht nach dem Upload klicken Sie auf die Datei und öffnen damit das Dialogfenster. Wählen Sie Entpacken und schliessen Sie den Vorgang mit Speichern ab.

ZIP entpacken.jpg

So entsteht ein Verzeichnis, welches auch noch die Zip-Datei enthält, die als Ganzes zum Download bereit steht.

ZIP hochgeladen.jpg


Teilnehmer dürfen Dateien hochladen

Um Kursteilnehmenden die Rechte zu geben, dass sie in ein Verzeichnis ebenfalls Dokumente hochladen dürfen, finden Sie in der Anleitung Studierenden das Hochladen von Dateien ermöglichen.